Nachrichten

Die Diakonie auf der Seniorenmesse

Februar 2016 - Mit einem großen Stand war die Diakonie Wendelstein auf der Seniorenmesse am 21.02.2016 vertreten. In vielen Gesprächen wurde deutlich, dass das umfassende Angebot für viele Bürger eine große Unterstützung im Alltag darstellt und das Interesse am neuen Diakoniezentrum ist beträchtlich.

Faschingszeit im Haus der Diakonie

Februar 2016 - Auch im stationären Pflegeheim wurde mit viel Spaß die Faschingszeit gefeiert. Ein Höhepunkt ist dabei der jährliche Besuch der „Wendelsteiner Hexen“. Mit guter Laune, Musik und Gesang zogen sie durch das Haus und forderten zum Tanz auf. Die Bewohner hatten an diesem kurzweiligen Auftritt viel Spaß. Der Hausfasching wurde mit Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer ausgerichtet. Mit musikalischer Gitarrenbegleitung wurden viele alte Schlager gesungen, wobei die Bewohner sich immer durch ihr gutes Textgedächtnis auszeichnen. 

Pfarrer Heinritz auf der Mitgliederversammlung des Diakonievereins

Liebe Mitglieder des Diakonievereins, liebe Gäste,

ich begrüße Sie alle sehr herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung des Diakonievereins der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wendelstein, Kornburg, Röthenbach St. Wolfgang e.V.

Jede Woche gibt es in der evangelischen Kirche einen Bibelvers, der wie eine Überschrift über dieser Woche steht. Über der kommenden Woche, die ja im christlich-jüdischen Sinn morgen am Sonntag beginnt, steht der Vers aus dem 2. Korintherbrief: Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi. (2. Korinther 5,10)

Ich hatte nicht gedacht, dass dieser Vers so eine aktuelle Brisanz erhält. Ich denke, Ihnen allen wird es gehen wie mir: Mit Entsetzen habe ich heute Morgen die Geschehnisse in Frankreich erfahren. Es ist erschütternd, es tut weh, was da – man wird es so sagen müssen – ein paar Irre angerichtet haben. Mindestens 127 Menschen wurden getötet. Friedliche Menschen auf der Straße, die meisten auf einem Rockkonzert. Junge Menschen, die das Leben vor sich gehabt hätten. Es ist erschütternd.

Argentinischer Abend

Ein voller Erfolg war der argentinische Abend der Diakonie Wendelstein im katholischen Vereinshaus am 31.10.15. Mit Norbert Gabla, einem der ersten deutschen Tango-Argentino-Musiker am Bandoneon und seinem langjährigen Weggefährten Andreas Blüml an der Gitarre konnte man zwei Profis genießen, die mit ganzem Herzen und Können den argentinischen Tango darboten. Neben Kompositionen von Astor Piazolla, Carlos Gardel und Anibal Troilo spielten die beiden auch Eigenkompositionen von Norbert Gabla, der locker und mit fränkisch-oberpfälzerischem Charme durchs Programm führte.

Fränkischer Abend für Pflegeheimbewohner

Oktober 2015 - Die ehrenamtlichen Helfer der Diakonie Wendelstein haben am 29.10. die Bewohner der stationären Pflege zu einem fränkischen Abend in den Martin-Luther-Saal eingeladen. Mit ihren vielfältigen und selbst zubereiteten Spezialitäten boten sie ihren Gästen eine willkommene Abwechslung zu dem normalen Abendbrot. Gemeinsam in großer Runde und mit einem netten Gespräch schmeckt es einfach doppelt gut. Ein herzliches Danke an alle Unterstützer. 

Geburtstagsjubiläum

Am 25.10.2015 feierte Frau Anna Peter in unserem Pflegeheim im Kreis ihrer Angehörigen ihren 103. Geburtstag. Trotz ihres hohen Alters nimmt sie am täglichen Geschehen Anteil und fühlt sich in der Diakonie gut aufgehoben.

Neue Heimfürsprecherin

August 2015 - Frau Ingrid Meier ist die neue Heimfürsprecherin im Haus der Diakonie.  Ein Heimfürsprecher wird auf Vorschlag der Heimleitung von der Heimaufsicht für die Dauer von zwei Jahren bestellt. Der ehrenamtliche Dienst wird unentgeltlich ausgeführt und unterliegt der Schweigepflicht. Ab Sommer 2015 übernimmt diese vertrauensvolle Tätigkeit Frau Ingrid Meier, deren Mutter seit über zwei Jahren im Pflegeheim der Diakonie wohnt. Ein Heimfürsprecher dient zum einen als Ansprechpartner für Anregungen oder Beschwerden der Heimbewohner um den Heimbetrieb zu optimieren. Zum anderen besteht Mitwirkungsrecht bei der Erstellung von Musterverträgen oder der Planung bei baulichen Veränderungen. Die Leitung der Diakonie Wendelstein freut sich, dass Frau Meier dieses wichtige Amt übernimmt und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Grillfest im Pflegeheim

Juli 2015 - Bei herrlichem Sommerwetter haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Diakonie für die Bewohner der stationären Pflege ein Grillfest organisiert. Die Senioren/innen ließen sich die vielen verschiedenen Salate, frische Bratwürste vom Grill und ein Glas Radler in der geselligen Runde gut schmecken.

Diakonieverein trauert um Rosemarie Boeck

Im Juni 2015 verstarb überraschend Rosemarie Boeck im Alter von 71 Jahren. 1943 in Danzig geboren, musste sie bereits im Alter von 2 Jahren mit ihrer Mutter vor der anrückenden roten Armee fliehen und kam nach Barnsdorf bei Roth. Nach der Schulzeit absolvierte sie zunächst eine kaufmännische Lehre. Sobald sie die Volljährigkeit erreicht hatte, verfolgte sie allerdings ihren Herzenswunsch und  machte  in Hamburg eine Ausbildung zur Krankenschwester. Ihr beruflicher Werdegang führte sie über Berlin und wieder Hamburg schließlich an die Elfenbeinküste.

Seiten

Subscribe to RSS - Nachrichten